Bürgerverein St. Georg

Logo vom Bürgerverein St. Georg
Bürgerverein zu St. Georg von 1880 RV

Seiten

  • Stadtteil
  • Über uns
  • Der Vorstand
  • “Blätter”
  • Fotoalbum
  • Kategorien

  • Allgemein
  • Alltag
  • Bildung
  • Bürgerreportage
  • Freizeit
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Hansaplatz
  • Kultur
  • Lange Reihe
  • Politik
  • Schule
  • Senioren
  • Vereinsleben
  • Wirtschaft
  • Suchen

    Anmelden

    Bürgerverein lebt und ist zukunftsorientiert!

    Der Donnerstag, 20. März 2014 war für den Bürgerverein zu St. Georg von 1880 R.V. ein ganz besonderer Tag. Im Hotel St. Rafael in St. Georg, wurde die Jahreshauptversammlung mit den verschiedenen Rechen-schaftsberichten, Beschluss für neue Satzung und Wahlen der Vorstände und Kassenprüfer abgehalten.

    Geschrieben am 16.04.2014 von Peter Ulbricht in Allgemein, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert.

    WÄÄHLEN GEHEN

    Noch immer haben wir  den Aufruf von Johannes Rau „wäählen gehen“ mit seiner unverwechselbaren Ruhrpottfärbung im Ohr. Und wir rufen es allen unseren Lesern für die kommende Wahl zur Bezirksversammlung und zum Europaparlament erneut zu.

    Geschrieben am 16.04.2014 von Martin Streb in Allgemein, Gesellschaft, Politik. Kommentare deaktiviert.

    Wahl und Aus-Wahl

    Viele reden auch in diesem Jahr 2014 vom „neuen Wahlrecht“. Was ist also neu? Die Bezirksversammlung, deren Periode jetzt endet, wurde am 20. Februar 2011 zusammen mit der Bürgerschaftswahl legitimiert: Für eine verkürzte Zeitspanne.

    Geschrieben am 15.04.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bürgerreportage, Gesellschaft, Politik. Kommentare deaktiviert.

    Adieu, Doria!

    Einer, der sich was getraut hat, gibt auf. Nach knapp vier Jahren hat Ende März das Restaurant Doria am Hansaplatz endgültig seine Pforten geschlossen. Betreiber Hasko Sadrina kommentiert auf Facebook: „Irgendwann im Oktober ´13 hat sich rauskristallisiert, dass es bei allem Aufbau und Hobelverlust einfach  nicht reichen wird. Mit tollen Produkten und ausgebildeten Leuten, die auch was für ihre Rente machen wollen, ist so ein kleines Geschäft sehr schwer über Wasser zu halten.“

    Geschrieben am 14.04.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bürgerreportage, Hansaplatz, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    Richtig tolle Nachbarn: Kaufhaus Hamburg

    Stellen Sie sich vor, Sie ziehen um und ihre Freunde haben davon nichts mitbekommen. Sie werden zwangsläufig bei ihrem Nachmieter vor der Türe stehen. Einige werden schnell wieder verschwinden, andere erst einmal unschlüssig vor der Tür herumstehen, wieder anderen werden kurzentschlossen klingeln und einfach mal fragen, wo Sie jetzt anzutreffen sind. Einige Nachmieter werden genervt reagieren, andere zumindest eine Weile, freundlich Auskunft erteilen.

    Geschrieben am 14.04.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Alltag, Bürgerreportage, Gesellschaft, Lange Reihe, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    Was wollen Jugendliche auf St. Georg?

    Die Frage ist doppeldeutig. Warum kommen sie zu uns und was wollen sie, wenn sie hier sind?

    „Fack ju göthe“ verstehen wir nicht. Wir sind ja nicht mehr „Jugend“. Aber uns sind die Jugendlichen sehr wichtig. Wir möchten sie verstehen und wir möchten, dass sie sich in unserem St. Georg angenommen fühlen und wir möchten, dass sie zu ihrem Recht kommen und wir möchten, dass sie finden was sie für ihr Leben brauchen.

    Geschrieben am 19.03.2014 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Bildung, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert.

    Patricia wird aktiv oder auch nicht

    Wie man hört soll die tiefste und auch die älteste Grube  auf  St. Georg soll im Frühjahr 2014 etwas aufgefüllt werden. Sind die Stützwände nicht mehr ausreichend sicher oder ist die Wasserhaltung zu teuer oder ökologisch nicht mehr vertretbar?

    Geschrieben am 18.03.2014 von Martin Streb in Allgemein, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    NutztRaum

    Für die Suppenküche wird in der Brennerstraße 20 gekocht. Der Vertrag auf Zwischennutzung zwischen dem Verein NuztRaum und dem Hauseigentümer steht. Es kann gewerkelt werden.

    Geschrieben am 17.03.2014 von Martin Streb in Allgemein, Gesellschaft, Politik. Kommentare deaktiviert.

    St. Georg, viele Gesichter

    Der Tag fängt mit dem Geläute der Kirchturmglocken an. Die Sonne scheint durch das Fenster, 4. Stock, Altbau. Treppen, eine Überwindung aber lohnenswert für mich.

    Geschrieben am 16.03.2014 von Buerger von St. Georg in Alltag, Bürgerreportage, Freizeit. Kommentare deaktiviert.

    Der Schorsch-Club

    Das Schorsch kooperiert intensiv mit der Stadtteilschule Hamburg- Mitte, Standort Lohmühlenpark. Montag bis Donnerstag kommen während des Nachmittagsunterrichts jeweils ca. 70 SchülerInnen ins Schorsch. Am Mittwoch kommen noch einmal 25 SchülerInnen der Heinrich –Wolgast -Schule dazu.

    Geschrieben am 15.03.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Alltag, Bildung, Bürgerreportage, Freizeit, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert.

    Leitartikel Februar 2014

    Unsere  „Blätter aus St. Georg“  sind  im Januar 2014 in neuem Gewand erschienen.

    Die Frontseite ist moderner und wie wir hoffen freundlicher gestaltet. Die „Blätter“  sind 4 Seiten umfangreicher, haben mehr und bessere gedruckte Bilder auf besserem Papier. Die Schrift soll leichter lesbar sein und die Texte wurden übersichtlicher geordnet. Es sind wiederkehrende Rubriken vorgesehen.

    Geschrieben am 27.02.2014 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Gesellschaft, Kultur, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert.

    Fahrradfahren im Stadtverkehr

    Im Zuge des Umbaus der Langen Reihe wurde im Bereich  zwischen Schmilinskystraße und  Krankenhaus St. Georg eine Radspur auf der Fahrbahn errichtet. An diesem Beispiel zeigt sich, dass gut gemeint nicht immer gut gemacht bedeutet. Ein Autofahrer, der auf seinem bisherigen Weg bislang keine Radspur auf der Straße hatte, wird in Notsituationen instinktiv nach rechts ausweichen und unter Umständen mit den auf der Radspur befindlichen Fahrrädern kollidieren.

    Geschrieben am 27.02.2014 von Buerger von St. Georg in Alltag, Bürgerreportage, Freizeit, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert.

    Still ruht der Verkehr

    Der Senat hat im letzten Jahr angekündigt, eine radikale Änderung der Stellplatzverordnung vornehmen zu wollen. Demnach sollen Bauherren selbst entscheiden, wie viele Parkplätze sie bei Neubauprojekten anbieten. Insbesondere bei genossenschaftlichen und öffentlich geförderten Bauprojekten liege der tatsächliche Bedarf unterhalb der derzeitig vorgeschriebenen Quote von 0,8 Stellplätzen pro Wohneinheit, so die Begründung der zuständigen Senatorin.

    Geschrieben am 27.02.2014 von Oliver Straeter in Alltag, Gesellschaft, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    cambio CarSharing: Anbieter in St. Georg und ganz Hamburg für flexible Mobilität – auch ohne eigenes Auto

    cambio CarSharing ist seit 2008 in Hamburg aktiv und ist für all diejenigen die richtige Wahl, die auch ohne eigenes Auto jederzeit umweltfreundlich, flexibel und kostengünstig unterwegs sein wollen. Kunden des CarSharing-Anbieters können in Hamburg ab 1,10 Euro pro Stunde ein Auto buchen.

    Geschrieben am 27.02.2014 von Christoph Korndoerfer in Alltag, Bürgerreportage, Politik, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    Neue Baustellen auf St. Georg

    Es gibt davon mehr als genug.  Aber Bewegung und Veränderung  bedeuten Leben.

    Auf zwei Projekte, die mehr Öffentlichkeit hatten, wollen wir kurz hinweisen.

    Das Gebäude der ehemaligen Volksfürsorge An der Alster wird in diesem Frühjahr abgerissen. Eigentlich schade. Das Haus hat mir immer gut gefallen mit seiner klaren, prägnanten Architektur.

    Geschrieben am 27.02.2014 von Martin Streb in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.
    « vorherige Seite  
    Impressum

    Dies ist die Website des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 RV
    Betreiber dieser Site

    Bürgerverein zu St. Georg von 1880 RV
    c/o 1. Vorsitzender Martin Streb
    Tel. 040 - 24 85 86 12
    Schatzmeister Peter Ulbricht   Webmaster Christoph Korndörfer
    Tel. 040 - 46 31 52                  Tel. 040 - 28 03 475


    Copyright
    Sämtliche Inhalte der Website www.buergerverein-stgeorg.de, Texte und Fotos - außer es wurde ausdrücklich auf ein freies Kopieren hingewiesen - sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist nur mit schriftlicher Genehmigung zulässig.